Hat ge Paß t

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Wo ist Mäxx?

 Im Restaurant bedient mich ein Kellner, dessen Profil eindeutig zeigt, daß seine Familie in diesem Ort, TARRENZ am Gurglbach, schon lange vor der Wiederentdeckung der Via Claudia Erfahrung mit Römern gemacht haben muß. Wie auf einer antiken Münze sieht der Mann aus…  mein Fon hats auch begriffen, es macht nun “Rom-ing”

Wie’ s heut lief?

Schon unter ersten dräuenden tiefschwarzen Wolken von Westen verließen wir Füssen, ohne Hast, heute galt es, den ersten alpinen Paß mit einem Tandem mit Bobtrailer auf Schotter zu überqueren, denn mein Stoker Susanne bestand, egal wie anstrengend es wurde, darauf, abseits der Hauptstraße die vermutete Originalstrecke zu suchen.

Dafür bin ich ihr unendlich dankbar, denn es war heut meine technisch anspruchsvollste und landschaftlich allerschönste Paßquerung überhaupt.

Leider macht WordPress Probleme mit Bilder laden, also nur Text heute.

Bis LEERMOOS war alles noch erträglich, dann jedoch nahmen wir die letzten vielleicht 200hm bis zum Fernpaß auf glitschigen, ungleichmäßig geschotterten Pfaden, teils wirklich der alten Römerstraße in Angriff. Klar haben wir geschoben. Und geflucht. Und gekämpft. Aber das Gefühl, sich da langzumühen, wo vor fast 2000 Jahren römische Legionäre Ochsenkarren langzerrten, um sich leztlich in Kalkriese abmurksen zu lassen, hatte schon eine besondere Faszination. Ob Drusus oder Tullius den Hohlweg wirklich auch so im Farn haben liegen sehen, wer weiß es?

Irgendwann saßen wir dann auf jener Bank und staunten über das andere Tal, jeder den Schluck Wein auf den Lippen, 1269m, den “neuen” Fernpaß haben wir uns ob des einsetzenden Wolkenbruches verkniffen, Zugspitzblick war eh nich, stattdessen inner wasserdurchströmten Spurrille runter gen NASSEREITH. War richtig Kacke, und die tollste Stokerin der Welt hatte tüchtig, wozu ich zu beschäftigt war:

Angst.

Aber in dem Theater mit 200kg Mensch& Material auf Flußschotter zu fahren fand ich erst recht doof.

Die Automobilisten waren fair.