Minden, deine (Voll)pfosten

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Wo ist Mäxx?

Wie der eine oder andere meiner Freunde weiß, habe ich ja innerhalb Mindens eine zwiespältige Beziehung zu Pfosten entwickelt.

Insbesondere in herbstlicher Dunkelheit entdeckt man da verkehrsplanerische Kreationen, welche einen staunen lassen:

Man fährt zum Beispiel durch die Ulmenstraße, und im Scheinwerferlicht tauchen Sperrpfosten auf:

zwei Sperrpfosten

rechts unterhalb des Verkehrschildes, super, links davon ist ja noch Platz zum Baum, da kannste gut vorbei.

oh, äh DREI????
oh, äh DREI????

 

Starke Idee, zwei reflektieren, einer nicht. Sollst ja auch aufpassen, wo du hinfährst, Blödi!

Allerheiligenvariante:

das waren doch mal drei ???
das waren doch mal drei ???

 

stimmt!!!
stimmt!!!

War wohl so ein Horrorclown….

etwas weniger Ortskenntnis und etwas mehr Laub, hätte das ordentlich scheppern können.

Man kann solche Pfosten auch gleichmäßig markieren, und abschließbar gestalten, damit sie nicht jeder Vollpfosten aus dem Boden bekommt.

Bei einem Risiko für Autofahrer wäre das wohl auch schon geschehen.

im Hellen ist´s schöner
im Hellen ist´s schöner