Hundetraining oder “Menschenversuch”???

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Wo ist Mäxx?

Also, gegen Hunde ist ja grundsätzlich mal nichts einzuwenden.

ab-014
Venuse de los Ijos de la Luna  :´-(

Heute auf dem Weserradweg:

Ich nähere mich mit dem beladenen Gespann einer Frau mit Hund, irgendson hübscher, noch recht junger, aber schon sehr großer Schäferhundmischling.

Als ich vielleicht noch 50m entfernt bin, begreife ich sofort, was läuft:

Die Frau läßt den Hund  – Blick zu mir- “Platz” machen, was er auch brav befolgt, nimmt ihm die Leine ab, dreht sich demonstrativ weg und geht in die andere Richtung davon,

weder den Hund, noch mich im Blick

Is ja klar, das Tier muß lernen, nun solange, bis Scheff ansagt, bewegungslos liegenzubleiben.

Der is aber jung, und als ich auf seiner Höhe bin, bewußt “deeskalierend”, stemmter sich doch mit nem “Wuff” aufe Vorderläufe, reißt sich letztlich aber zusammen…   puh….

“Na, so richtich kanner das aber noch nich!”,

rufe ich Frauchen im Vorbeirollen zu, sie lacht glücklich, fast stolz….

die selbstverliebte Dämlichkeit mancher Hundehalter macht mich krank

Für Hundetraining gibt es Hundeplätze.