Und man weiß es eben NICHT!

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Wo ist Mäxx?

Heut früh am Kanal:

Ich radel da so vor mich hin, zur Arbeit, und passiere einen nicht angeleinten Hund, boxerartig, der interessiert an einem Poller schnüffelt.

” Hiiiieeer”

höre ich nur Sekunden hinter mir, und nochmal:

” Hiiiieeer”

da tauchter auch schon von rechts hinter mir auf,

dann von links,

dann überholter von rechts,

ein feiner, recht jung noch, aber Stockmaß 40cm, ne Brust wien Wallach und obgleich er mich an den Schuh stupst, zurückspringt, sich duckt und wieder vorprescht,

ich habe gar keine Lust zum Spielen.

.

Beispielfoto

.

Hinter mir brüllt es unaufhörlich, der hört das auch ,

kann aber mit den ganzen Kommandos offenbar nix anfangen…

Ich steh da so rum, mit einem Fuß aufm Poller und kuck ihn freundlich an.

Nach ner Weile is “Herr”chen dann da,

“Kaum sieht der ein Fahrrad, meint der, dasser hinterherrennen muß,” brabbelt er entschuldigend, “danke, daß sie stehen geblieben sind.”

” Na ja, ” antworte ich, ” mir isses halt eigentlich egal, opper spielen oder beißen will, wenner mich umschmeißt, tut es MIR weh….”

“Na, beißen will er ja nicht.”

“Ob man das immer so genau weiß?” antworte ich

“Ja, daß weiß man eigentlich.”

Ich glaube, daß ich wieder Pfefferspray durch die Gegend fahren werde, für solche Knallköppe.

Denn genau weiß man es eben nie…

Und der Hund kannix dafür.