Widerwärtige Menschen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Wo ist Mäxx?

Meine Zeitinsel…

Seit Monaten fahre ich dort hin, sitze auf der Bank, habe manchmal ein Getränk dabei, und staune, wieviel Natur man erleben kann, wenn man einfach mal eine halbe Stunde still ist.

 Viele der letzten Bilder sind von diesem Ort, ganz selten traf ich Angler, die auf meine Frage, ob es störe, wenn ich eine halbe Stunde auf der Bank sitze, IMMER freundlich waren, und eher von ihrem Engagement für diese gepachtete Oase schwärmten. Niemand hatte ein Problem damit, daß ich da mal eine Weile auf der Bank sitze, auch mal ein Getränk einnehme, und im Gegenzug – weil es mich ankotzt – auch mal mit ner Tüte den Müll von irgendwelchen Idioten wegschaffe, im Gegenteil, mit dem Erbauer der Sitzbank und seiner Gattin habe ich schon öfter dort über die Zeit und die Welt schwadroniert, und wir verstanden uns gut.

HEUTE KAM DER SHERRIFF

Ich saß da ganz friedlich, als ein Typ mit E-bike auf den Platz preschte, mich erblickte und in einem unglaublich aggressiven Tonfall, welcher ihn sofort als Soldat identifizierte, aufforderte, sofort meine Sachen zu nehmen, und den Ort zu verlassen, man habe mit der Hofkammer eine Einigung, daß dieses gepachtete Gelände als privat gälte, das Schild hätte ich ja wohl gesehen.

Meinen höflich vorgetragenen Einwand, daß etliche seiner Pachtkollegen mir ausdrücklich gestattet hätten, dort zu sitzen, zumal ich auch Müll fremder Menschen wegschaffe, konterte er damit, daß das ja sehr nett von mir sei, aber man könne”da eben nicht differenzieren, und deshalb fordere ich sie auf, zu verschwinden, sonst rufe ich die Polizei”

Nächstes Mal sammele ich den Müll dort als erstes auf, und wenn er auftaucht, schmeiß ich ihm den Beutel vor die Füße.

Davon abgesehen, habe ich diesen widerwärtigen Menschen an diesem, seinem gepachteten See ein halbes Jahr nie getroffen…

Und darum sitz ich da bei schönem Wetter bald wieder, und frag den Arsch, ob er sich als Pächter ausweisen kann…